Das erste Buch ist fertig getippt … und nun?

Verlage und Agenturen bekommen täglich Manuskripte angeboten. So mancher gute Krimi und so manche tolle Liebesgeschichte wird vielleicht abgelehnt, weil der Autor/ die Autorin bereits bei seiner/ ihrer Bewerbung den einen oder anderen Fehler macht, der ihn/sie sofort auf die Ablehnungsliste wandern lässt.

Einige Fakten findet man in Lehrbüchern und Ratgebern, doch echtes Insiderwissen zu diesen Themen ist rar. Stattdessen geistern Gerüchte im Netz herum, denen Newcomer nicht glauben sollten.

Michael Spitzer kennt beide Seiten des Geschäftes. Er ist Autor und Lektor. Wir haben ein Online-Gespräch geführt, dass etwas länger als geplant geworden ist, aber so viele nützliche Tipps enthält, dass ich die Aufnahme nicht kürzen wollte.

Geredet haben wir über gutes Handwerk, Geduld und Auswahlkriterien, wobei auch die Unterschiede der Anforderungen von großen und kleinen Verlagen Beachtung fanden. Hier gehts direkt zum Video

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.