Mai 18, 2022

Kräuter gut – Alles gut

Bücher über Heilkräuter gibt es viele, das von meiner Autorinkollegin Dagmar Helene Schlanstedt ist ein ganz besonderes. Es hat seinen Grund, dass der Untertitel „Wundersames aus dem Leben einer Kräuterfrau“ lautet.

Nachdem ich ein Rezensionsexemplar vom LeuchtWort Verlag bekommen und am Wochenende darin geschmökert habe, möchte ich es euch heute vorstellen und empfehlen.

Dagmar Helene Schlanstedt hat nicht nur einfach recherchiert, sondern sie ist eine „Kräuterfrau“, die auch schon mal die Hand liest oder Hand auflegt, um Energie fließen zu lassen.

Sie betreibt ein Kräuterlädchen und unterstützt Ratsuchende mit ihrem Wissensfundus aus Natur und alternativen Energieheilungen. Ihr Wissen und ihre Erfahrungen finden sich auch zwischen den Zeilen des Buches, wie man so schön sagt, und geben dem Inhalt einen besonderen Charme.

Neben den Erklärungen und Hinweisen zur Anwendung der Kräuter erzählt die Autorin Erinnerungen und Anekdoten, die mindestens genauso lesenswert sind. Gleich die erste Geschichte ließ mich schmunzeln: Cindy sucht Rat, sie kann nicht mehr, weil ihr Mann so unersättlich immer das Eine will.

Die Themen sind vielfältig und einige regten mich zum Nachdenken über das eigene Leben an. Da begegnet jemandem der Tod, da wird jemand von Zecken geplagt oder es hat jemand Probleme mit dem neuen Fahrradsattel, um nur einige zu nennen.

Wenn eine Autorin das Buch einer anderen Autorin liest, achtet sie natürlich auf den Schreibstil, und der hat mir in diesem Fall ganz besonders gut gefallen. Locker, humorvoll und herrlich flüssig glitt ich durch den Text und genoß ihn. Das Lesen fühlte sich an, als würde ich mich mit Dagmar nett unterhalten.

Das Kräuterbuch ist als Ebook, Softcover und Hardcover erschienen. (Coverfoto: Leuchtwort Verlag)

Sabine Bruns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.